Vernissage “Fragmente der Realität”

Frisch und unverbraucht wirken die farbenfrohen Arbeiten der jungen Künstlerin Inez Beyer, die im Studentencafé Ascii die neunte Ausstellung bekleidet. Doch bei genauerer Betrachtung spricht eine nachdrückliche, schnörkellose Skepsis aus ihren Bildern. Inez Beyer projiziert „Fragmente der Realität“ nach außen.

In ihrer Auseinandersetzung mit Erscheinungsbild und Seelenleben durchkreuzt die Mixed-Media-Künstlerin unser Verständnis eines allgemeingültigen Wesens und zeigt unterschiedliche Konstruktionen des Absoluten. Zwischen Artifizialität und Realität, Explosion und Komposition erlaubt sie keine Entrückung, sondern durchbricht die harte Leinwand. „Fragmente der Realität“ kombiniert jugendliche Energie mit einem melancholischen Resümée über unsere Identität und bewegt uns zur Reflexion über Lebensformen und Lebenswege.

Bereits zum neunten Mal findet eine Ausstellung durch die Selbstorganisation zwischen dem Studentencafé Ascii und Kunststudenten der TU Dresden sowie der HfbK statt. Öffentliche Vernissage ist am 20. Februar um 18:00 Uhr in der Fakultät Informatik mit Sektempfang und Eröffnungsrede durch den Kurator Robert Kemnitz, im Anschluss Gespräch mit der Künstlerin.

Datum: 20. Februar 2017
Uhrzeit: ab 18 Uhr
Ort: Café ascii, Fakultät Informatik, TU Dresden

#esgibtSekt